Die Wickeltasche – selbstgemachtes Unikat statt von der Stange

Wickeltasche selber nähen Anleitung

Die Wickeltasche – selbstgemachtes Unikat statt von der Stange

Mütter von kleinen Kindern wissen ein Lied von der Wickeltasche zu singen. Selten sind die Wickeltaschen aus dem Kinderwagen-Zubehör so ausgestattet, wie Frau sich das wünscht. Oft zu klein, zu unhandlich und unpraktisch – dieses Fazit ziehen viele junge Mütter. Abhilfe schafft da eine selbstgemachte Wickeltasche, die genau auf die Vorstellungen der Mutter abgestimmt ist. Nicht nur erfahrene Näh-Profis können das, auch Anfänger mit Grundkenntnissen an der Nähmaschine zaubern in relativ kurzer Zeit ein ebenso nützliches wie einzigartiges Utensil. Die folgende Anleitung richtet sich daher in erster Linie an Näh-Anfänger/-innen mit Grundkenntnissen und ist in Zusammenarbeit mit www.wickeltasche.info. Vielen Dank dafür!

Was wird benötigt?

Eine selbst genähte Wickeltasche ist so individuell wie der Nähkünstler. Anfänger/-innen sollten jedoch ihre ersten Versuche mit einem einfachen Modell machen. Ist man erst einmal sicherer an der Nähmaschine, fallen auch ausgefallene Details nicht mehr schwer. Für die ersten Nähversuche wird eine ganz einfache Wickeltasche vorgestellt, die keine besonderen Kenntnisse erfordert. Es werden lediglich zwei Nähte gemacht und die kleine Wickeltasche für unterwegs ist fertig. Verschlussmäßig wird bei dem Modell auf ein Gummiband gesetzt. So brauchen sich Nähanfänger/-innen nicht mit aufwändigen Knopfleisten oder Laschen zu beschäftigten.

Materialliste:

  • Außenstoff: ca. 85 x 35 cm
  • Innenstoff: 40 x 35 cm
  • Verstärkungsmaterial: beispielsweise Vlieseline (Innenstoffmaß)
  • Gummikordel: 36 cm
  • Nähmaschine, farblich passendes Nähgarn

Bei der Stoffauswahl soll darauf geachtet werden, dass der Stoff möglichst fest ist. Jersey und Stretchmaterial sind eher für eine Wickeltasche ungeeignet. Baumwolle, Kattun und Canvas sind die besseren Alternativen, da sie wesentlich haltbarer und auch leichter zu verarbeiten sind. Vlieseline muss nicht unbedingt sein, dient jedoch zur Verstärkung der Tasche und verbessert die Griffigkeit.

Wickeltasche Nähen Anleitung:

  1. Die Stoffteile genau auf das gewünschte Maß zuschneiden. Außen- und Innenstoff werden vor der Weiterverarbeitung gebügelt. Das sorgt für ein besseres Gleiten unter dem Nähfuß, erleichtert das Nähen wesentlich und gibt ein sauberes Nahtbild ab.
  2. Der Außenstoff und der Innenstoff werden jetzt mit dem Verstärkungsmaterial verstärkt. Das Material liegt auf der linken Seite des Stoffes. Am einfachsten gelingt das mit Vlieseline zum Aufbügeln.
  3. Der Außenstoff wird gefaltet. Die rechte Seite (Oberseite) liegt nach oben auf dem Tisch. Von den schmalen Seiten wird der Rand ungefähr 25 cm zur Stoffmitte hin gefaltet. Dann werden beide Seiten wieder 12,5 cm zurückgefaltet (ähnlich einer Ziehharmonika kann man sich das vorstellen). Ein Kniff mit dem Fingernagel hilft beim Fixieren. Die Falten werden nun durch Bügeln auf der gesamten Länge fixieren.
  4. Die Gummikordel wird anbracht, indem eine der gefalteten Seiten zurückgeschlagen wird. Die Kordel legt man an gewünschter Stelle auf und befestigt sie zum Beispiel mit einem Stich. Nun wird die Falte wieder zurückgeschlagen.
  5. Der Innenstoff wird mit der rechten Seite nach unten auf den gefalteten Außenstoff aufgelegt und mit Stecknadeln angeheftet. An den langen Seiten wird je eine Längsnaht angelegt. Empfehlenswert ist eine Nähfüßchenbreite vom Rand entfernt. Anschließend wir der überstehende Stoff knapp an der Naht abschnitten. An den Ecken schräg winklig arbeiten.
  6. Die Wickeltasche wird nun gewendet. Zuerst wird der Innenstoff nach außen gezogen. Die Falttaschen sind nun quasi auf der falschen Seite und werden einfach umgestülpt. Das Innenfutter steckt man nun sorgfältig in die Falttaschen. Eine weitere Naht wird damit überflüssig. Mit den Händen wird das Innenfutter richtig an die Naht und in die Ecken geschoben.

In der fertig gestalteten Wickeltasche finden rund 4 Windeln, ein Tübchen Wundsalbe und eine Packung Feuchttücher leicht Platz. Einfacher ist eine kleine Wickeltasche für unterwegs nicht zu nähen. Soll die Wickeltasche etwas besser unterteilt werden, so müssen weitere Nähte eingefügt werden. Für größere Modelle wird mehr Stoff benötigt. Sinnvoll ist dann natürlich auch, eine Schnalle oder Knopfleisten zum Verschließen einzufügen.




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *