Schnitzen ein kreatives Hobby

Schnitzen

Schnitzen ein kreatives Hobby

Etwas mit eigenen Händen machen, einen Gegenstand, von dem es keinen zweiten auf der Welt gibt. Ein Möbelstück verzieren und zu einem einmaligen Kunstwerk machen, das über Jahrzehnte hinaus Freude bringt. Einen Abdruck hinterlassen, Ihre einzigartige Spur: eine Gartenskulptur aus Holz, ein Tisch mit Kerben-Schnitzerei, eine Kuckucks-Uhr oder Salat-Besteck – es gibt Hunderte Möglichkeiten, mit Schnitzen nicht nur schöne, sondern auch praktische Gegenstände zu erschaffen, die in Ihrem Haus einen treuen Dienst leisten oder die Sie an Ihre lieben Verwandte oder Freunde schenken.

Schnitzen … eine sehr alte Kunst

Holz-Schnitzerei ist eine Kunst, die über Jahrtausende praktiziert wird und eigentlich überall auf der Welt zu Hause ist. Allerdings sind in unseren europäischen Breiten die optimalen klimatischen Bedingungen dazu vorhanden, dass Holz besonders lange hält. Der Ursprung von Schnitz-Kunst liegt nicht nur in dem Bedarf nach einem Löffel oder nach einer Schüssel oder nach sonst einem Gebrauchs-Gegenstand, sondern vielmehr im uralten menschlichen Bestreben, eigene Umwelt zu gestalten und zu verschönern und sich aus der Masse hervor zu heben: mein Haus ist auf eine ganz besondere Art verziert, nur ich habe einen Stuhl, auf dessen Rückenlehne Blumen geschnitzt sind usw.

Schnitzen ist ein Hobby, das viel Zeit und Ruhe braucht. Andererseits können Sie Ihre Schnitz-Arbeit problemlos auch einige Zeit liegen lassen, Ihr Schnitz-Werk wird auf Sie gerne warten. Also sollen die Viel-Beschäftigten nicht gleich meinen, Schnitzen sei nichts für sie. Außerdem kommt man durchs Schnitzen, durch die kleinen Bewegungen, durch die Konzentration schnell selbst zu Ruhe. Daher kann man behaupten, dass gerade für gestresste Menschen Schnitzen eine gute Möglichkeit ist, sich zu erholen.

Taschenmesser zum Schnitzen: Hier Klicken!

Welches Holz am besten geeignet ist

Wer dieses faszinierende Hobby ausprobieren möchte, der braucht in jedem Fall einiges an Vorwissen und etwas Vorbereitung. Vor allem wird selbstverständlich ein passender Schnitz-Rohling, also ein Holzstück, benötigt. Welche Holz-Art passt denn für Ihr Hobby? Erfahrene Schnitzer meinen, dass Linde sich am besten schnitzen lässt und dass man in jedem Fall mit diesem Holz beim Schnitzen einsteigen muss. Beim Schnitzen aus Lindenholz gelingen auch feine Details, was bei vielen Arbeiten ausgesprochen wichtig ist. Es seien noch einige Sorten Holz zu nennen, die fürs Schnitzen geeignet sind: z. B. Walnuss, Esche oder Eiche. Auch das Holz vom Buchsbaum ist für dieses Hobby gut geeignet, die Stämme von Buchsbäumen bleiben relativ schmal, somit ist die letztere Art Holz nur für kleinere Arbeiten zu nehmen. Am liebsten nehmen Sie das Holz aus der Mitte des Baumstammes – das sog. Kernholz, das sich im Laufe der Zeit wenig verzieht.

Und Sie brauchen auch das richtige Werkzeug

Werkzeuge SchnitzenSie brauchen für Ihr Hobby auch entsprechendes Werkzeug – verschiedene Schnitzeisen, die Sie am liebstem im Fachhandel erwerben, denn preisgünstige Angebote sind meistens von einer geringen Qualität. Ihre Werkzeuge werden Sie immer wieder schärfen müssen, dafür können Sie einen elektrischen Schleifblock nehmen oder aber alles per Hand machen, was vermutlich nicht viel mehr Zeit in Anspruch nimmt. Sie werden einen Abziehstein benötigen, selbstverständlich etwas Wasser und auch Öl, ein Stück Leder und eine Polierpaste für den letzten Schliff.

Jetzt kann die Arbeit beginnen. Entscheiden Sie sich für den Einstieg in Ihr Hobby für eine mehr oder weniger einfache Arbeit. Je länger Sie sich mit Schnitzen beschäftigen, desto mehr lernen Sie davon und entdecken, wie ein perfekter Schnitt zu machen ist. Doch auf typische Fehler kann auch gleich hingewiesen werden: ein Fehler ist z.B. gegen die Wuchsrichtung der Fasern zu schneiden. In diesem Fall kann das Holz leicht splittern. Wenn Sie spüren, dass sich ihr Schnitzeisen eingräbt und stockt, dann versuchen Sie, den gleichen Schnitt aus der anderen Richtung zu machen – vermutlich haben Sie gegen den Wuchs geschnitzt. Noch eine Anmerkung: am besten quer zur Faser schnitzen.

Sorgen Sie für Ihre eigene Sicherheit bei Ihrem Hobby, denn Sie haben es hier mit sehr scharfen und spitzen Werkzeugen zu tun! Wichtig ist u.a., dass Sie nie Ihr Schnitzeisen in Ihre Richtung bewegen! Versuchen Sie stets vom Körper weg zu schnitzen.

Kerbschnitzerei

Kerbschnitzerei eine interessante Schnitz Art

Schnitzen ist ein wirklich spannendes Hobby. Eine interessante Schnitz-Art, auch für Anfänger geeignet, ist die Kerbschnitzerei. Mit Kerbschnitzerei können Sie einen schönen Schriftzug erstellen oder ein Möbelstück zu einem wahren Kunstwerk gestalten. Dieses Hobby braucht außer dem Holz nur einige Kerbmesser. Die unterschiedlichen Muster und Ornamente für das Schnitzen mit dem Kerbmesser können Sie selbst entwerfen oder eine Vorlage aus einem Handbuch fürs Schnitzen bzw. aus dem Internet holen. Diese Vorlagen werden vergrößert oder verkleinert auf das Holz übertragen und dann beginnt die eigentliche Arbeit. Sie können Blumen erfinden, die es in der Natur nicht gibt, oder Tiere, die Ihrer Phantasie entspringen – das alles wird in Holz verewigt. Probieren Sie es doch einfach mal aus. Ein Taschenmesser nennt fast jeder sein eigen. Such Sie sich beim nächsten Spaziergang ein passendes Stück Holz und fangen Sie einfach mal an. Sie werden sehen wie viel Spaß Schnitzen macht.

Schnitzen Schritt für Schritt. Ideen und Anleitungen. Hier Klicken!

 




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *