Saxophon spielen

Saxophon spielen

Saxophon spielen

Wenn Sie nach einem neuen Hobby suchen und Musik mögen, dann kann Saxophon spielen genau das Richtige sein! Der Klang des besonderen Instruments zieht viele in seinen Bann. Ob in der klassischen Musik, oder in der Popmusik, das Saxophon ist ein Instrument, das sich für vielfältige Stile und Besetzungen eignet. Insbesondere beim Soul und beim Blues gewinnt das Instrument immer mehr Anhänger und nicht wenige haben es zu ihrem Hobby gewählt.

Das Saxophon ist ein Holzblasinstrument

Aus erster Intuition ordnen viele das Saxophon einem Blechblasinstrument zu. Doch der Korpus trügt, das Saxophon ist ein Holzblasinstrument! Denn beim Saxophon spielen wird ein Rohrblatt aus Holz zum Klingen gebracht. Welche Arten des Saxophons sind heute unter Hobby Spielern gebräuchlich? Zu den vorwiegend als Hobby gespielten Saxophonen zählen das Sopransaxophon, das Tenorsaxophon, das Altsaxophon und das Baritonsaxophon. Dazu kommen weniger vertretene Arten, die für das Saxophon spielen als Hobby keine Bedeutung haben. Worin besteht der Unterschied? Im Wesentlichen sind sie an der Form zu erkennen und an ihrem S-Bogen. Wenn Sie Ihr Hobby erst beginnen, empfiehlt es sich, mit einem Tenorsaxophon oder einem Altsaxophon zu beginnen. Wer sein Saxophon zerlegen möchte, erhält vier einzelne Teile, nämlich das Rohrblatt, den S-Bogen, das Mundstück und der Korpus. Das sind zugleich die wichtigsten Bestandteile des Instruments.

Als Hobby Saxophon zu spielen ist nichts, was jemand von heute auf morgen lernt. Doch wenn Sie sich für das Instrument interessieren und auch bereit sind zum Üben, dann ist alles andere nur eine Frage der Motivation und Ausdauer. Nützlich kann es sein, sich die grundlegenden Spieltechniken und auch das Stimmen des Saxophons von einem erfahrenen Spieler zeigen zu lassen. Wer seinem Hobby regelmäßig nachgeht, kann beim Saxophon spielen schon bald bis zu zweieinhalb Oktaven spielen. Später ist es möglich, das Saxophon bis zu einem Tonumfang von vier Oktaven zu beherrschen.

Saxophone für Einsteiger

Es kommt auf das richtige Zusammenspiel an

Saxophon - Es kommt auf das richtige Zusammenspiel anDas Wichtigste für dieses Hobby ist das richtige Zusammenspiel aus Ansatz und der entsprechenden Atemkontrolle. Beim Ansatz ist der richtige Einsatz von Lippen, Zunge und Gesichtsmuskulatur ausschlaggebend. Dabei wird das Saxophon Mundstück so aufgenommen, dass die Schneidezähne auf der abgeschrägten Fläche des Mundstücks etwa in der Mitte aufliegen. Unterschieden wird in den klassischen und den modernen Ansatz. Der klassische Ansatz ist vielen Hobby Beginnern bereits vom Spielen einer Klarinette bekannt. Die Unterlippe wird dabei ein wenig über die untere Zahnreihe nach innen geformt und berührt dann das Blatt. Nur durch eine so entstandene ringförmige Muskulatur des Mundes ist die erforderliche Lippenspannung gegeben. Anders der moderne Ansatz, hierbei wird die Unterlippe leicht in die entgegengesetzte Richtung, nach außen entsprechend gewölbt. Die Zähne dürfen dabei das Blatt nicht berühren. Für welchen Ansatz man sich entscheidet, ist nicht zuletzt eine Frage des persönlichen Geschmacks. Die Spieltechnik variiert, sodass Sie bei ihrem Hobby schnell eine Vorliebe für die eine oder andere Spielweise entwickeln werden. Da die Klangfarbe wesentlich vom Ansatz beeinflusst wird, sollten Sie beide Ansätze einmal getestet haben.

Nur das richtige Atmen wird es Ihnen ermöglichen, Ihr Saxophon auch für längere Stücke zu spielen. Alles beginnt damit, die Atmung und den Luftstrom kontrolliert einzusetzen. Wem das gelingt, der sollte sich bei seinem Hobby an die Zirkulationsatmung wagen. Dies bedeutet, dass es beim Saxophon spielen möglich wird, einen gewünschten Ton auch länger zu halten. Probieren Sie es doch gleich einmal aus! Dafür wird durch die Nase erst Luft eingeatmet und die Luft durch das Zusammendrücken der Backen gehalten. Die Abfolge aus dem Einatmen frischer Luft und dem Halten des Tones kann mit einem Strohhalm und einem Wasserglas geübt werden. Ein durchgängiges Blubbern des Wassers verspricht beste Erfolge für das Hobby Saxophon spielen.

Vor dem Spielen wird das Blatt befeuchtet. Nicht wenige, die ihr Hobby beginnen, sind unsicher über den Einsatz der Finger. Sieht es beim Zusehen hoch komplex aus, ist mit der richtigen Koordination schon viel gewonnen. Mit der linken Hand werden die oberen Klappen des Instruments bedient. Der Daumen der linken Hand betreibt die Oktavklappe. Der Mittelfinger, der Zeigefinger und der Ringfinger der linken und der rechten Hand bedienen ebenfalls eine Klappe. Während dem Zeigefinger der oben liegenden Hand noch die Aufgabe zukommt, die Flageolet-Klappe und die kleinere B-Klappe zu bedienen. Die kleinen Finger sind für zwei oder vier Klappen die mit Rollen entsprechend verbunden sind verantwortlich und der Daumen der rechten Hand hält das Saxophon.

Saxophon spielen lernen – der leichte und günstige Einstieg

Während viele Saxophone aus Messing und einer Kupfer- und Zinklegierung sind, gibt es durchaus Vielfalt in der Farbe. Sie können versilbert werden, in verschiedenen Farbtönen lackiert oder auch vernickelt werden und in Schwarz glänzen. Daher können Sie sich hier für das Hobbyinstrument entscheiden, dass Ihnen am besten gefällt. Denn Saxophon spielen soll Freude machen. Wenn Sie ihr Hobby gerade erst beginnen, bietet es sich an, ein Saxophon zu leihen. Dies ist im Musikalienhandel oder direkt in der Musikschule möglich. So werden hohe Anschaffungskosten gespart und Sie können erst einmal unbeschwert testen, ob das Saxophon spielen zu Ihrem neuen Hobby wird! Ein geliehenes Instrument wird regelmäßig kontrolliert und befindet sich immer in einem gepflegten und gut spielbaren Zustand. Dass es darüber hinaus gut gestimmt ist, versteht sich von selbst und steht für den hohen Spielgenuss.

Oft hängt das Saxophon beim Spielen an einem Trageriemen um den Hals des Spielers. Für größere Instrumente und für jeden Hobby Spieler empfiehlt sich ein Schultergurt oder ein Rückengurt, der die Handhabung erleichtert. Basssaxophone und andere größere Modelle werden von den Profis dann jedoch meist im Sitzen gespielt. Für jeden, der die entsprechende Motivation und Leidenschaft mitbringt, kann das Saxophon spielen zu einem ganz besonderen Hobby werden.

Saxophone für Einsteiger

Video: Saxy Sisters. Das Saxophon-Trio

 




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *