Backgammon spielen

Backgammon spielen

Backgammon spielen

Backgammon steht für eines der ältesten Brettspiele der Welt. Seinen Ursprung hatte dieses Hobby bereits bei den alten Griechen, die das Würfel-Brettspiel erfanden. Zu dieser Zeit soll eine Variante des Backgammon den Soldaten vor den Toren Trojas geholfen haben, der Langeweile zu entfliehen. Eine archäologische Fundstelle im Iran brachte ein mehr als 5.000 Jahre altes Brettspiel ans Licht. Dies war der Beweis, dass die Menschen diesem Hobby bereits seit etlichen Jahren nachgehen.

Auch Ägypter und Römer waren von Backgammon begeistert

Des Weiteren fand man in Ägypten Grabmalereien, die auf dieses Hobby hindeuteten. Damals wurde allerdings nicht das heutige Backgammon gespielt, da die heutigen Spielregeln lediglich auf Rekonstruktionen der damaligen Zeit basieren. Die Suche nach einer modernen Variante des heutigen Backgammon, führt den Interessierten in das Zeitalter der Römer. Da der damalige Kaiser Claudius ein begeisterter Spieler war, verfasste er über dieses Hobby ein Buch. Da dieses allerdings abhanden kam, orientierten sich Archäologen an römischen Wandmalereien, die ein dem Backgammon sehr ähnliches Spielbrett aufzeigten. Im Gegensatz zum heutigen Backgammon, setzten die Römer anstelle von zwei Würfeln deren drei ein.

Hol dir hier dein Backgammon Spiel!

Nachdem dieses Hobby im Mittelalter zunächst in Vergessenheit geriet, wurde es zur Zeit der Kreuzzüge wieder von den Adligen hervorgeholt. Nirgendwo sonst auf der Welt wurde dieses Hobby so intensiv betrieben wie in England. In diesem Zusammenhang war bereits Richard Löwenherz für seine Spielleidenschaft bekannt. Im Laufe des dreißigjährigen Krieges wie auch einige Jahre danach, erlebte Backgammon eine Renaissance. In dieser Zeit entwickelte sich sowohl die französische wie auch deutsche Variante namens Tric Trac und Puff. Literarisch erwähnt wurde Backgammon im Jahre 1650 und verdankte seinen Namen der Tatsache, dass geschlagene Steine erneut ins Spiel gewürfelt werden mussten. Im 20 Jahrhundert erfolgte die Vereinheitlichung der Regeln dieses Hobby. Im Jahre 1967 wurde die erste Backgammon -Weltmeisterschaft in Las Vegas ausgetragen. Bereits seit geraumer Zeit hat Backgammon Zugang ins Internet gefunden, wo es für viele internetaffine Menschen ein beliebtes Hobby darstellt.

Backgammon – Das Spielfeld

Backgammon spielen - Backgammon RegelnBei Backgammon handelt es sich um eine Mischung aus Glücks- und Strategiespiel. Es ist ein Hobby, dass lediglich für zwei Spieler gedacht ist. Sas Spielbrett stellt insgesamt 24 Dreiecke dar, die umgangssprachlich auch als Points oder „Zungen“ bezeichnet werden. Jeder der beiden Teilnehmer hat jeweils 12 Dreiecke auf seiner Seite. Während die Felder eins bis sechs für das innere Spielfeld bzw. Heimfeld stehen, kennzeichnen die Felder sieben bis zwölf das äußere Spielfeld bzw. Außenfeld. Zum Einsatz kommen jeweils 15 schwarze und weiße Steine, wobei deren Position zu Beginn des Spiels genau festgelegt ist. Jeder Spieler hat entlang des ersten Dreiecks fünf Steine aufzustellen (der eine Spieler von links, der andere von rechts aus gesehen, so dass sich die jeweiligen Steine gegenüberstehen). Vier Dreiecke weiter positionieren die Teilnehmer jeweils drei weitere Steine. Erneut fünf Steine werden auf der übernächsten „Zunge“ platziert. Auf dem letzten Dreieck werden die jeweils letzten zwei Steine gelegt. Um zu entscheiden, wer das Backgammon Duell eröffnen darf, wirft jeder Spieler einen Würfel. Derjenige der die höhere Zahl wirft, darf beginnen. Im Falle eines Unentschiedens wird erneut gewürfelt.

Backgammon Regeln – Die Spielanleitung

Anschließend werfen beide Kontrahenten abwechselnd mit je zwei Würfel. Dabei werden die Steine um die Anzahl an Dreiecken verschoben, die der Summe aus beiden Augenzahlen der Würfel entspricht. Wird etwa in der Gesamtzahl eine sechs (zwei und vier) gewürfelt, kann ein einziger Stein um sechs Felder, oder zwei Steine (der eine um zwei, der andere um vier) verschoben werden. Entscheiden Sie sich für die erste Variante, müssen Sie in zwei Schritten vorrücken (um vier und dann um zwei oder um zwei und dann um vier). Würfeln Sie zwei gleiche Zahlen (z.B. drei und drei), dürfen Sie um das doppelte der Gesamtzahl vorrücken (vier mal drei). Damit Sie auch tatsächlich vorrücken können, darf beim Backgammon das anvisierte Dreieck nicht blockiert sein. Dies wäre dann der Fall, wenn auf dem Feld bereits zwei gegnerische Steine liegen. Sie dürfen sich in diesem Fall auf ein Feld bewegen, das komplett frei ist, nur von Ihren Steinen belegt ist oder lediglich einen gegnerischen Stein aufweist. Den Stein Ihres Gegners können Sie schlagen, wenn Sie beim Ziehen auf eine Stelle auftreffen (oder an dieser einen Zwischenstopp einlegen), die nur einen gegnerischen Stein aufweist. Der eliminierte Stein kommt auf die Bar und muss ganz von vorne beginnen.

Ein Spieler darf beim Backgammon nur dann mit seinen weiteren Steinen weiterziehen, wenn er die Steine, die auf der Bar liegen, wieder ins Spiel gebracht hat. Der Stein ist stets vom Heimfeld des Kontrahenten aus wieder einzusetzen. Erreichen Sie beim Würfeln nur bereits besetzte Felder, können Sie die Steine erstmal nicht wieder am Spiel teilhaben lassen. In diesem Fall müssen Sie aussetzen und Ihren nächsten Zug abwarten. Erst wenn Sie all Ihre Steine auf Ihrem Inneren Hof (Home-Board) versammelt haben, können Sie Ihre Steine herauswürfeln. Ist der Stein erst einmal herausgespielt, so ist dies endgültig. Schlagen Sie den Stein Ihres Konkurrenten im Zuge des Hinausspielens, so muss dieser den Stein erneut in sein Heimfeld bringen, um ihn anschließend wieder herauswürfeln zu können. Der Punkt wird dem Spieler zugesprochen, der zuerst seine gesamten Steine hinausbringen kann. Der sich im Rückstand befindliche Spieler kann entweder die Partie aussetzen und damit aufgeben oder einen doppelten Einsatz (Doppelwürfel) akzeptieren. Es gewinnt, wer die Steine zuerst aus dem Spiel bringt. Gleiches gilt, wenn der Kontrahent aufgibt oder dieser dem doppelten Einsatz widerspricht.

Hol dir hier dein Backgammon Spiel!

Video: Backgammon Spielregeln

 




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *