Dart wird immer beliebter

Dartsport

Dart wird immer beliebter

Eine Dartscheibe (Dartboard) und 3 Darts (Wurfpfeile), mehr braucht man nicht, wenn man mit dem Dartspielen beginnen möchte. Welche Unterschiede gibt es beim Dart? Es gibt zwei verschiedene Arten um Dart zu spielen. Einmal das Elektronik-Board, welches die Punkte automatisch zusammenzählt. Für dieses Board dürfen allerdings nur Darts mit Kunststoffspitzen verwendet werden, um die empfindliche Elektronik zu schützen. Zum Anderen gibt es das klassische Steeldart, bei dem es sich nur um eine Dartscheibe handelt, ohne Zusatzfunktion. Welche Darts man bei diesem Board benutzt, bleibt jedem selbst überlassen, am besten eignen sich aber Stahlspitzen.

Wie bringt man das Dartboard am besten an?

Beim Steeldart sollte die Dartscheibe so an der Wand befestigt werden, dass sich der rote Punkt in der Mitte (das sogenannte Bullseye) auf einer Höhe von 1,73m befindet. Beim Elektronik-Dart sollte er auf einer Höhe von 1,72 sein. Aber bei beiden Arten muss darauf geachtet werden, dass sich die „20“ oben, also auf der 12 Uhr Stellung befindet. Anschließend misst man mit einem Maßband die Wurflinie aus und markiert diese auf dem Boden. Beim Steelboard sollte diese Linie 2,37m vom Board entfernt sein und beim Elektronik-Board 2,44m.

Wie spielt man Dart richtig?

Bevor man nun anfängt zu spielen, wäre es doch eine tolle Idee, erst einmal einen Lieferservice ordern, der einem eine leckere Stärkung bringt. Denn auch wenn man es nicht vermutet, Dart kann sehr anstrengend sein. Aber wenn man schon etwas zwischendurch isst, dann lieber etwas Leichtes, wie z.B. vom „Asia Lieferservice München„. Nach der Stärkung geht es nun los, gespielt wird immer mit 3 Darts (Pfeilen). Sie werden immer nacheinander geworfen und bilden eine Runde, alle Punkte aus den 3 Würfen werden dann addiert. Zu Beginn eines jeden Spiels, hat jeder Mitspieler 310 Punkte und die addierten Punkte aus jeder Runde, werden davon abgezogen. Sieger ist derjenige, welcher es als Erster schafft seine Punktzahl auf null zu bringen.

Hier die besten Dartscheiben für Zuhause




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *