Waveboard fahren in der Schule

Waveboard Schule

Waveboard fahren in der Schule

Seit einigen Jahren gibt es ein Wundermittel im Kampf gegen langweiligen Schulsport. Dieses Mittel stärkt Koordination und Gleichgewicht, fördert den Teamgeist, verhilft zu schnellen Lernerfolgen und bringt selbst die härtesten Nicht-Sportler auf die Beine. Und das Schönste von allem: www.prima-schulsport.de liefert das Mittel rezeptfrei inklusive therapeutischer Begleitung ins Haus. Das Mittel heißt: Waveboard. Es hilft gegen die chronischsten Zustände der Apathie und macht Schulsport wieder zu einem bewegenden Anblick.

Das Waveboard bringt Schwung in den Schulsport

Schulsport und epidemisch auftretende Krankheiten scheinen irgendwie zusammenzuhängen. Die Aussicht auf 90 Minuten Laufen, Hüpfen und Brennball spielen löst bei ca. 20 % aller Schüler akute Beschwerden aus. Das ist statistisch bewiesen. Umso schöner, wenn es im Zusammenhang mit dem Schulsport mal andere Nachrichten gibt. Stell dir vor, dein Lehrer kommt wie jeden Sporttag mit Klassenbuch und Trillerpfeife in die Halle. Dann schließt er den Materialraum auf und sagt: „Jeder darf sich eins nehmen.“ Und jetzt kommt der Hammer – vor dir liegt ein Riesensortiment Waveboards, eins cooler als das andere! Ok, du selbst bist die Dinger noch nicht gefahren, aber immer, wenn dir auf der Straße jemand darauf entgegen gekommen ist, hast du gedacht: Das muss Spaß machen. Und tatsächlich: Es macht Spaß! Nachher gibst du dein Brett widerwillig ab und kannst nicht glauben, dass 90 Minuten vorbei sind. Dazwischen liegen jede Menge Aufwärmübungen, Partnerübungen, bei denen du Leute kennenlernst, mit denen du nie was zu tun hattest und schnelle Erfolge. Nach 90 Minuten stehen alle Schüler auf ihren Brettern, auch diejenigen, die den Schulsport sonst auf der Bank absolvieren, und bewegen sich irgendwie fort. Und jeder meckert, als er sein Waveboard abgeben muss. Und freut sich auf die nächste Stunde.

Die besten Waveboards – Hier Klicken!

Sport + Spaß = Waveboard

Waveboard SchulsportWaveboards gibt es seit 2003. Seit 2007 werden sie in Deutschland verkauft, und zwar mit kletternden Absatzzahlen. Streetsurfing auf dem Waveboard macht Spaß, ist cool und hält fit. Die beiden Platten des Waveboards sind über eine flexible Verbindung leicht drehbar und erlauben mit der entsprechenden Bein- bzw. Hüfttechnik schnelle Geradeausfahrten, Bögen, Schwenks und schräges Driften. Sogar Steigungen sind möglich. Im Schulsport, um auf das leidige Thema zurückzukommen, kann das Waveboard als Super-Motivationsjoker eingesetzt werden. Es regt zu Partnerübungen an, vermittelt Erfolge, schult Koordination und Gleichgewicht, fördert die Ausdauer und bringt Spaß, Spaß, Spaß. Auch coole Spiele sind möglich. Z. B. Waveboard-Rennen um einen Slalomparcour. Mit Waveboards kannst du sogar den guten alten Brennball aufpeppen: Gib den Schülern, die von Station zu Station kommen müssen, ein Waveboard unter die Füße, und du hast ein neues Spiel.

Und wer organisiert das?

Das Team von prima-schulsport.de kümmert sich ganz unkompliziert um die Organisation und den Versand, plus professionelle Einweisung und Betreuung. Prima-schulsport.de macht es möglich. Diese Initiative möchte Deutschlands Schüler vom Bildschirm weg in Bewegung bringen. Sie weiß, dass gegen Computer, Facebook und Play-Station nur wenig ankommt. Aber das Waveboard schafft das. Verlasst euch drauf!

Webseite Prima Schulsport

Die besten Waveboards – Hier Klicken!




Dieses Hobby teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *